Zum Inhalt springen
     Start » Gemeiner Wert

Gemeiner Wert

  • 19. Juli 202119. Juli 2021

Der Begriff des gemeinen Werts wird im Bewertungsgesetz definiert (§ 9 BewG

Das Bewertungsgesetz bezweckt als Teil des Steuerrechts, einheitliche Regeln für die steuerliche Bewertung von Vermögensgegenständen für alle Steuerrechtsgebiete aufzustellen. Es gilt zunächst einmal für alle Abgaben und Steuern des Bundes. Jedoch wird auch im Landes- und Kommunalabgabenrecht typischerweise auf die hier normierten Regelungen verwiesen.

Das Bewertungsgesetz spielt im Rahmen der Immobilienbewertung eine Rolle wenn es um die Feststellung der Erbschaftsteuer geht.

Danach wird der gemeine Wert durch den Preis bestimmt, der im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach der Beschaffenheit eines Wirtschaftsgutes bei einer Veräußerung zu erzielen wäre.

Dabei sind mit Ausnahme von ungewöhnlichen oder persönlichen Verhältnissen alle Umstände zu berücksichtigen, die den Preis beeinflussen.

« Zurück zum Glossar